So spielst du Roulette – Eine Einführung für Anfänger

header-image

Wenn man an ein klassisches Casino denkt, sieht man sofort einen Roulettekessel vor dem inneren Auge. Das ist auch kein Wunder, denn Roulette gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Spielen in Casinos weltweit. Auch im Internet erfreut sich der Tischspiel-Klassiker konstanter Beliebtheit. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie Roulette gespielt wird und wie du damit echtes Geld gewinnen kannst.

Inhaltsverzeichnis:

Wie ist das Roulette Rad aufgebaut?

Wie viele Zahlen auf einem Roulette Rad sind, das hängt von der Variante ab: Europäisches Roulette hat 37 Fächer mit Zahlen, es sind die Zahlen 1-36 in Rot und Schwarz sowie eine grüne Null. Beim amerikanischen Roulette gibt es zusätzlich zu der Null noch eine Doppelnull, sodass es insgesamt 38 Fächer sind.

Wie sieht der Roulette Tisch aus?

Der klassische Roulette Tisch enthält neben dem Roulette Rad auch die Setzfelder. Hier gibt es die einzelnen Zahlen von 0-36 und die Felder für die anderen Wettarten wie zum Beispiel rot-schwarz, gerade-ungerade etc.

Auf manchen Tischen gibt es noch ein ovaleres Feld namens „Racetrack“, auf dem der Croupier Wetten platziert.

Die einzelnen Wettarten beim Roulette

Beim Roulette werden Wetten platziert, indem man Chips auf die Felder vom Roulette Brett setzt. Hierbei unterscheidet man zwischen Innenwetten und Außenwetten. Die Innenwetten sind solche auf eine oder mehrere Zahlen. Die Gewinnchancen hierfür sind vergleichsweise gering, die Auszahlungsquoten aber umso höher.

Außenwetten sind Wetten, die nicht auf den Zahlenfeldern, sondern daneben platziert werden. Sie enthalten Gruppen von zwölf oder mehr Zahlen, zum Beispiel die Wette auf rot-schwarz, gerade-ungerade oder die Zahlengruppen 1-16 oder 17-36. Es gibt darüber hinaus auch noch wesentlich kompliziertere Wettarten, bei denen man beispielsweise auf Zahlen, die auf dem Roulette Rad eng beieinanderliegen, setzt.

Die einzelnen Wettarten beim Roulette

Wann sollte man welche Wette platzieren?

Es ist beim Roulette so, dass Wetten mit kleiner Gewinnwahrscheinlichkeit höhere Auszahlungsquoten haben und umgekehrt. Setzt du beispielsweise auf eine einzelne Zahl, ist die Gewinnwahrscheinlichkeit mit 2,7 % sehr gering.

Dafür ist aber die Auszahlungsquote mit 35:1 extrem hoch. Setzt du dagegen auf die Farbe Rot, ist die Gewinnwahrscheinlichkeit mit 48,6 % zwar hoch, dafür aber die Auszahlungsquote mit 1:1 niedrig. Die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt hier auch nicht 50 %, da es noch die Null gibt.

Wie findet man die richtige Roulette Strategie?

Gerade Anfänger sollten sich zunächst auf die Außenwetten mit guten Gewinnchancen konzentrieren.

Wenn man auf rot-schwarz, gerade-ungerade oder 1-18 oder 19-36 wettet, beträgt die Gewinnwahrscheinlichkeit fast 50 %. Der Vorteil ist, dass du bei diesen Außenwetten und bei Innenwetten, die mehrere Zahlen abdecken, dein Geld nicht so schnell verlierst. So kannst du ein Gefühl für das Spiel entwickeln.

Das Roulette „Cheat Sheet“

Der Begriff „Cheat Sheet“ lässt sich am besten mit „Spickzettel“ übersetzen und meint eine Auflistung aller verfügbaren Wetten. Im Internet geistern zahlreiche dieser Übersichten umher, die du dir einfach ausdrucken und zum Beispiel neben deinen PC pinnen kannst. So lernst du, welche Einsatzmöglichkeiten du auf dem Roulette Tisch hast, denn diese können ganz schön umfangreich sein.

Eine weitere Möglichkeit zum Üben – egal, ob du europäisches Roulette oder amerikanisches Roulette spielst – ist die Variante mit Spielgeld, um dich erst einmal mit dem Spielmechanismus vertraut zu machen. Viele Seiten auf unserer Toplist bieten diese Möglichkeit zum kostenlosen Spielen. Mach dich vor allem mit den Regeln und den Varianten vertraut. Es ist auch wichtig, im Kopf zu behalten, dass Roulette letztlich ein Glücksspiel ist, das Spaß machen soll. Man kann zwar durch gewisse Strategien seine Gewinnchancen optimieren, aber niemand kann die Zahl, auf der die Kugel landet, voraussehen. Und das ist auch gut so!

Roulette Cheat Sheet

Die verschiedenen Roulette Varianten

Wie bei allen Casinospielen gibt es auch beim Roulette verschiedene Varianten. Aber keine Angst, sie unterscheiden sich nur in Nuancen voneinander. Wir geben dir hier einen Überblick über die verschiedenen Spielarten, die du kennen solltest.

Europäisches Roulette

Europäisches Roulette ist wahrscheinlich die meistgespielte Variante im Online Casino. Es gibt 36 Roulette Rad Zahlen und eine grüne Null. Da es nur eine Null gibt, hat europäisches Roulette mit 2,7 % den niedrigsten Hausvorteil und deswegen ist es auch so beliebt bei vielen Spielern. Anfänger können mit dieser Variante nichts falsch machen.

Europäisches Roulette

Amerikanisches Roulette

Eine andere Variante, die man kennen sollte, ist amerikanisches Roulette. Amerikanisches Roulette funktioniert im Prinzip genau wie europäisches Roulette, der Unterschied ist lediglich, dass es insgesamt 38 Roulette Rad Zahlen gibt. Hier kommt noch die berüchtigte grüne Doppelnull hinzu. Diese zusätzliche Null erhöht den Hausvorteil auf 5,25 %, was deutlich höher ausfällt als bei Casinospielen wie Craps oder Blackjack.

Amerikanisches Roulette

Französisches Roulette

Französisches Roulette wird oft als das originale Roulettespiel bezeichnet. Das Roulette Rad gleicht mit 37 Fächern dem europäischen Roulette. Auf dem Roulette Tisch sieht es jedoch ein bisschen anders aus und insbesondere die Bezeichnungen der Wettarten sind – Achtung! – auf Französisch geschrieben. Dazu gibt es noch die sogenannten La Partage und En Prison Regeln. Wenn die Null kommt und du hast verloren, dann gibt es beispielsweise die Möglichkeit, die Hälfte deines Einsatzes zurückzubekommen.

Französisches Roulette

Roulette Royale

Beim Roulette Royale läuft im Prinzip alles so ab wie beim europäischen Roulette auch. Das Roulette Rad und der Roulette Tisch sehen exakt gleich aus. Der einzige Unterschied ist, dass es hier eine Art progressiven Jackpot gibt. Dieser steigt immer weiter an, wenn eine Zahl fünf Mal hintereinander erscheint.

Roulette Royale

No Zero Roulette

Beim No Zero Roulette gibt es – wie der Name schon sagt – nur 36 Zahlen und keine Null. Diese Variante findet man nur sehr selten, da es keinen Hausvorteil für das Casino gibt. Außenwetten, zum Beispiel auf Rot oder Schwarz, haben hier eine volle 50 % Gewinnchance und eine Auszahlungsquote von 1:1.

No Zero Roulette

Low-Stakes vs. High-Stakes Online Roulette

Casinos müssen Geld verdienen. Dealer müssen bezahlt und Räumlichkeiten gemietet oder abbezahlt werden. Gerade in Live Casinos gibt es deswegen Mindesteinsätze, zum Beispiel 2 € pro Wette. Die gute Nachricht: Bei den Angeboten im Internet ist es anders, denn hier gibt es keine Dealer, die bezahlt werden müssen und keine teuren Räumlichkeiten, die gemietet werden müssen (wir lassen das Online Live Casino an dieser Stelle einmal außen vor).

Deswegen kann Roulette hier schon um Centbeträge gespielt werden, was gerade für Anfänger eine sinnvolle Angelegenheit zum Üben und Einsteigen darstellt.

Europäisches Roulette vs. amerikanisches Roulette – Unterschiede

Wir wollen im Folgenden näher auf die Unterschiede zwischen den beiden Roulette Hauptvarianten eingehen. Erfahrene Spieler werden wissen, dass es nämlich noch mehr Differenzen als die zusätzliche Null beim amerikanischen Roulette gibt.

Unterschiede bei den Roulette Tischen

Unterschiede bei den Roulette Tischen

Europäisches Roulette ordnet die Zahlen im Roulettekessel so an, wie sie seinerzeit vom Mathematiker Blaise Pascal berechnet wurden: 0, 32, 15, 19, 4, 21, 2, 25, 17, 34, 6, 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16, 33, 1, 20, 14, 31, 9, 22, 18, 29, 7, 28, 12, 35, 3, 26.

Beim amerikanischen Roulette gibt es nicht nur die zusätzliche Null, die Zahlen sind auch anders angeordnet und zwar so: 0, 28, 9, 26, 30, 11, 7, 20, 32, 17, 5, 22, 34, 15, 3, 24, 36, 13, 1, 00, 27, 10, 25, 29, 12, 8, 19, 31, 18, 6, 21, 33, 16, 4, 23, 35, 14, 2.

Im Gegensatz zu den Zahlen im Kessel ist der Roulette Tisch bei beiden Varianten quasi gleich aufgebaut. Es gibt nur wenige Unterschiede, die sich aber fast überhaupt nicht auf das Spiel an sich auswirken.

Unterschiede bei den Gewinnchancen und den Auszahlungsquoten

Um die Unterschiede bei den Gewinnchancen und den Auszahlungsquoten zu verstehen, schauen wir uns einfach mal eine Wette auf eine einzelne Zahl an: Beim europäischen Roulette ist die Gewinnchance 2,7 %, beim amerikanischen Roulette ist sie wegen der zusätzlichen Null mit 2,63 % etwas geringer. Die Auszahlungsquote beträgt in beiden Fällen 35:1. Europäisches Roulette ist deswegen vorteilhafter, da du langfristig öfter die Zahl triffst.

Welchen Unterschied macht die zusätzliche Zahl?

Nochmal zur Wiederholung: Beim amerikanischen Roulette fallen die Gewinnchancen für die einzelnen Wetten wegen der zusätzlichen Doppelnull immer ein bisschen geringer aus als beim europäischen Roulette. Als Resultat ist der Hausvorteil beim amerikanischen Roulette höher.

WettePayoutEuropäisches Roulette ChancenAmerikaniches Roulette Chancen
Rot / Schwarz1:148.65%47.37%
Gerade / Ungerade1:148.65%47.37%
Niedrig / Hoch1:148.65%47.37%
Douzaines / Dutzende2:132.43%31.58%
Colonnes / Kolonnen2:132.43%31.58%
6 line Bet – 6 Zahlen5:116.22%15.79%
5 Zahlen6:113.16%
Eckwette – 4 Zahlen8:110.81%10.53%
Street Bet – 3 Zahlen11:18.11%7.89%
Split-Wette / 2 Zahlen17:15.41%5.26%
Plein/Zahl35:12.70%2.63%

Wie spielt man europäisches Roulette?

Beim europäischen Roulette ist der Spielablauf so, dass man dem Dealer seine Wetten zuruft bzw. selber Chips auf den Roulette Tisch legt. Anschließend dreht der Croupier den Kessel und wirft die Kugel in entgegengesetzter Richtung hinein. Ist eine Zahl gefallen, sagt der Croupier die Gewinnzahl, deren Farbe und die gewinnenden einfachen Chancen an. Die verlorenen Einsätze, auch „masse“ genannt, werden eingezogen und anschließend die Gewinne ausgezahlt.

Europäisches Roulette – die Basics

Bei europäischen Roulette sollte man als Anfänger zumindest die Gewinnchancen und die Auszahlungsquoten der wichtigsten Wettarten kennen. Wie schon erwähnt, bietet sich zur Eingewöhnung zunächst Roulette mit Spielgeld an, was du bei den meisten Casinos auf unserer Toplist vorfindest. Alternativ kann auch ein Cheat Sheet helfen.

Wetten platzieren beim europäischen Roulette

Beim europäischen Roulette kannst du deine Wetten auch noch platzieren, nachdem das Roulette Rad bereits gedreht wurde. Erst wenn der Dealer die Worte „Rien ne vas plus“ oder „No more bets“ ausspricht, kann nicht mehr gesetzt werden.

Berechnung der Gewinnchancen beim europäischen Roulette

Die Berechnung der Gewinnchancen beim europäischen Roulette erfolgt streng nach den Gesetzen der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Setzt man auf eine einzelne Zahl, so beträgt die Gewinnchance 1 aus 37 bzw. 2,7 %. Setzt man auf zwei Zahlen, beträgt sie 2 aus 37 bzw. 5,41 %. So kann man die Gewinnchancen für die einzelnen Wettarten ausrechnen.

Wie spielt man amerikanisches Roulette?

Amerikanisches Roulette wird hauptsächlich in den USA, in Asien und in England gespielt. Die europäischen Spieler meiden diese Variante eher, da der Hausvorteil hier größer ist.

Amerikanisches Roulette – die Basics

Amerikanisches Roulette wird ähnlich gespielt wie die europäische Variante. Auch hier geht es darum, vorherzusehen, auf welcher Zahl die Kugel landen wird und entsprechend zu wetten.

Wetten platzieren beim amerikanischen Roulette

Auch beim amerikanischen Roulette platzieren die Spieler ihre Wetten auf dem Roulette Brett. Das ist auch noch möglich, wenn das Roulette Rad bereits gedreht wurde. Erst wenn der Dealer die Worte „No more bets“ ausspricht, kann endgültig nicht mehr gesetzt werden.

Berechnung der Gewinnchancen beim amerikanischen Roulette

Bei der Berechnung der Gewinnchancen im amerikanischen Roulette muss man die zusätzliche Doppelnull miteinbeziehen. Setzt man auf eine einzelne Zahl, so beträgt die Gewinnchance 1 aus 38 bzw. 2,63 %. Setzt man auf zwei Zahlen, beträgt sie 2 aus 38 bzw. 5,26 %. Wie du siehst, sind die Gewinnchancen für die einzelnen Wettarten ein bisschen geringer als beim europäischen Roulette.

Wo kann man Online Roulette spielen?

Du kannst Online Roulette in allen Casinos auf unserer Toplist spielen. Wir achten darauf, dass alle Seiten dir eine seriöse und sichere Spielumgebung bieten. Wichtig ist auch, dass die Roulette Games von renommierten Softwareentwicklern kommen. Insbesondere die Zufallsgeneratoren sind auf den neuesten Stand der Technik und können nicht manipuliert oder ausgelesen werden.

LeoVegas casino logo
LeoVegas
Casino-Test
4.5 / 5
Willkommenspaket
2500 €
+ 50 Freispiele
Vor Einzahlung
50 Freispiele
1. Einzahlung
100% Bonus bis zu 250 €
MrGreen casino logo
Mr Green
Casino-Test
4.5 / 5
Willkommenspaket
100 €
+ 200 Freispiele
1. Einzahlung
100 % bis zu 100 € + 100 Freispiele
Betsson Casino logo
Betsson
Casino-Test
4 / 5
Willkommenspaket
200 €
+ 200 Freispiele
1. Einzahlung
100% bonus bis zu 200 € + 200 Freispiele

Zusammenfassung

Roulette ist gerade für Casino-Anfänger ein tolles Spiel mit ganz viel Geschichte. Die einzelnen Wettarten, die Gewinnchancen und die Auszahlungsquoten sind sehr transparent und du kannst ohne viel Vorwissen gleich einsteigen. Auch der Hausvorteil des Casinos ist, vor allem beim europäischen Roulette, vergleichsweise gering. Such dir einfach ein Casino aus unserer Toplist aus und probiere diesen zeitlosen Klassiker selbst aus!